Prechod na navigáciu Hlavné menu Prechod na navigáciu vodorovná
Detva DE

Empfohlene Ausflüge

EMPFOHLENE AUSFLÜGE IN DIE NAHE ODER ENTFERNTERE UMGEBUNG DER STADT DETVA

AUSSICHTSPUNKTE IN DER NAHEN UMGEBUNG VON DETVA

Bruch unter Ježová
und Rest einer alten Königsstraße, die altes Detva mit dem Herrgut von Vígľaš verband. Der ehemalige Bruch ist ein Aussichtspunkt auf altes Detva und Massiv von Poľana.
Zufahrt: Straße I/50 (E), III/06628 (Straße M.R.Štefánika), Abbiegung zwischen dem
Winter- und Sommerstadion
Verkehr : mit dem Auto, Bus, Fahrrad, zu Fuß

Aussicht aus Bruch unter Ježová

Aussicht aus Bruch unter Ježová
Foto: K. Melichová


Kalamárka – Naturdenkmal
zugleich auch eine archäologische Lokalität, ein beliebter Touristenort, Objekt der Sportfelsensteiger aber auch ein häufiges Ziel der Familienausflüge der Stadtbewohner. Es bietet eine panoramatische Aussicht auf alle Himmelsrichtungen an: Südfuß von Poľana, Altsohler Kessel, Bykovo, Javor, Ostrôžky, das Schemnitzer und Kremnitzer Gebirge (Štiavnické a Kremnické pohorie).
Zufahrt: Straße I/50 (E), III/06628, an der Kreuzung hinter der Stadt rechts auf
Stavanisko und Chrapková
Verkehr : mit dem Auto, Bus, Fahrrad, zu Fuß

Aussichtspunkte über dem Naturamphitheater
bietet eine panoramatische Aussicht auf Poľana an
Zufahrt: Straße I/50 (E), III/06628, Ende der Straße Sládkovičova, hinter dem Sommerschwimmbad links auf dem Zugangspfad abbiegen
Verkehr : mit dem Auto, Bus, Fahrrad, zu Fuß

Kalvarienberg
Außer eines Sakralortes ist er auch ein Standort der Exposition von geschnitzten hölzernen Grabkreuzen und ein Aussichtspunkt auf altes Detva zugleich.
Zufahrt: Straße I/50 (E), III/06628, beim hl. Florian rechts auf die Straße Cintorínska
Verkehr : mit dem Auto, Bus, Fahrrad, zu Fuß

Einsiedeleien
Für Detva sind erhaltene Einsiedleien charakteristisch. Dieser Besiedlungstyp ist einzigartig auch im Rahmen der Slowakei. Zum Teil ist hier ursprüngliche Volksarchitektur erhalten.

Standort auf Piešt II.
bietet Aussichten auf ganzes Detva, Einsiedeleien von Detva, Korytárky und Hriňová a panoramatische Aussicht auf Poľana an.
Zufahrt: Straße I/50, bei SAD (Slowakischer Busverkehr) auf II/05098 abbiegen und die Stadtverkehrsstraße entlang in den Stadtteil Piešť II. – der Standort befindet sich bei der Kapelle
Verkehr : mit dem Auto, Bus, Fahrrad, zu Fuß

Rücken zwischen Korytársky vrch, Voliarky und Voliarky selbst
bietet Aussichten auf ganzes Detva, Einsiedelei von Detva, Korytárky und Hriňová a panoramatische Aussicht auf Poľana an.
Zufahrt: von der Straße I/50 den Pfad von der Sennhütte Detvan entlang oder den Pfad von der Siedlung, Teil Námestie mieru (hinter der Poliklinik) entlang
Verkehr : mit dem Auto, Bus, Fahrrad, zu Fuß

Terrassenfelder
Nur für die Landschaft der Region Podpoľanie sind bis zu dieser Zeit landwirtschaftlich kultivierte Terrassenfelder charakteristisch. Sie bilden eine einzigartige Naturszenerie, die mit jeder Jahreszeit ihre Farben ändert.

Informationen:  Touristenformationsbüro in Detva
Adresse:            M. R. Štefánika 3214/2E, 962 12 Detva
                           (Das Gebäude der Bürgerausstattung beim Kaufhaus LIDL, I. Etage)
Tel.-Nr.:             +421 045 5459087
Fax:                    +421 045 5459091
Email:                tikdetva@tikdetva.sk
Homepage:      www.tikdetva.sk


AUSFLÜGE IN ENTFERNTERE UMGEBUNG VON DETVA

HRIŇOVÁ
Einsiedeleien – so wie für Detva sind auch für Hriňová erhaltene Einsiedeleien charakteristisch. Dieser Besiedlungstyp ist einzigartig auch im Rahmen der Slowakei. Zum Teil ist hier ursprüngliche Volksarchitektur erhalten.
Terrassenfelder
Nur für die Landschaft der Region Podpoľanie sind bis zu dieser Zeit landwirtschaftlich kultivierte Terrassenfelder charakteristisch. Sie bilden eine einzigartige Naturszenerie, die mit jeder Jahreszeit ihre Farben ändert.
Linde Báťkova lipa  - ein geschützter Baum im Alter von ungefähr 200 – 300 Jahren befindet sich auf einem Einzelgehöft Šulekov vrch (Hriňová – Krivec I.).

Informationen:  Stadtamt Hriňová
Adresse :           Partizánska 1612, Hriňová
Tel.-Nr.:             +421 045 54 97 111-2
Verkehr:             mit dem Auto, Bus, Fahrrad
Homepage:      www.hrinova.sk/?id_menu=0&id_kat_for_open=8956#kat_label_8956


VÍGĽAŠ
Schloss Vígľaš – wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Das Jagdschloss bilden 3 Flügel – eine gotische Kapelle und Säle mit gotischem Rippengewölbe. Das Schloss war nicht befestigt und seinen Schutz sicherten Schießscharten und ein verschobener Turm beim Eingangstor und ein Quadratturm mit mehreren Graden von Schießscharten an der nördwestlichen Ecke.
Im 16. Jahrhundert kam eine Fallbrücke hinzu und das Eingangstor wurde in eine hohe Burgmauer mit kreisförmigen Eckbasteien eingegliedert. Im 17. Jahrhundert wurden zwei  Kanonenbastei gebaut.
Im 18. Jahrhundert unter Besiedlung von Familien Esterházy wurde ein barockisierender Umbau durchgeführt. Das Schloss wurde modernisiert und bequemerem Leben angepasst. Auf dem ersten Hof kamen Wirtschaftsgebäude hinzu, auf dem älteren Hof wurden Arkaden auf Pfeilern angebaut. Die Räume der ersten Etage bekamen neue Barockgewölbe.
Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Schloss im romantischen Stil rekonstruiert. Mehrere neugotische und Neurenaissancedetails kamen hinzu. Am Ende des zweiten Weltkrieges brannte das Schloss nieder.
In der Gegenwart wird seine komplette Renovierung durchgeführt.
Waldeisenbahn – technisches Denkmal. Ein Satzteil der Waldeisenbahn, mit der Holzaus Kyslinky zur Eisenbahn in Vígľaši in Jahren 1904 – 1975 eingeführt wurd. Sie befindet sich in der Gemeinde Vígľaš an der Straße I/50 unter dem Schloss Vígľaš.

Informationen: Gemeindeamt Vígľaš
Adresse :          Zvolenská 1, Vígľaš
Tel.-Nr.:            +421 045 53 94 243
Verkehr:           mit dem Auto, Bus, Bahn, Fahrrad
Homepage:    www.viglas.net


DETVIANSKA HUTA
Spätklassizistische Kirche der Jungfrau Maria Himmelsfahrt - aus dem Jahre 1843 mit dem Interieur aus dem letzten Drittel des 19. und erstem Drittel des 20. Jahrhunderts.
Eiche bei Šuleks – ein geschützter Baum mit dem Alter von ungefähr 200 Jahre.

Informationen: Gemeindeamt Detvianska Huta
Adresse :          Detvianska Huta 102
Tel.-Nr.:             +421 045 53 76 386
Verkehr:            mit dem Auto, Bus, Fahrrad
Homepage:     www.detvianskahuta.sk


KLOKOČ
Glockenturm aus dem 18. Jahrhunderts

Informationen:  Gemeindeamt Klokoč
Adresse :           962 25 Klokoč
Tel.-Nr.:              +421 045 54 02 880, 54 02 881
Verkehr :            mit dem Auto, Bus, Fahrrad
Homepage:       www.klokoc.sk


PODKRIVÁŇ
Kirche aus dem Jahre 1803 dem hl. Martin eingeweiht
Grab von A. E. Timko – Kulturdenkmal, das Grab des Literaturverbreiters in der slowakischen Sprache in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts befindet sich auf dem hiesigen Friedhof.

Informationen:  Gemeindeamt Podkriváň
Adresse :           Podkriváň 87, 985 51 Podkriváň
Tel.-Nr.:              +421 047 44 93 101
Verkehr:             mit dem Auto, Bus, Bahn, Fahrrad
Homepage:      www.obecpodkrivan.sk


HORNÝ TISOVNÍK
Kirchen – aus dem Jahre 1867 – 1875 im  neuklassizistischen Stil und Kirche der hl. Jakob und Filip, ursprünglich gotisch, heute umgebaut.
Holzglockenturm aus dem 19. Jahrhunderts
Knüppelbrunnen - ursprüngliche Knüppelbrunnen, die in anderen Gemeinden der Region Podpoľanie bereits verschwanden.

Informationen:  Gemeindeamt Horný Tisovník
Adresse :           Horný Tisovník
Tel.-Nr.:              +421 045 53 89 911
Verkehr:             Auto, Bus, Fahrrad
Homepage:      www.hornytisovnik.sk


STARÁ HUTA
Barockklassizistische Kirche Jungfrau Maria- aus den Jahren 1804 – 1818 war im 19. Jahrhundert umgebaut und im Jahre 1947 erneut.
Glockenturm – aus dem  19. Jahrhunderts befindet sich in Sliačska Podpoľana – Ortsteil von Stará Huta.

Informationen: Gemeindeamt Stará Huta
Adresse:           Stará Huta
Tel.-Nr.:             +421 045 53 89 000
Verkehr :           Auto, Bus, Fahrrad
Homepage:     www.obecstarahuta.sk/wordpress/?page_id=245


VÍGĽAŠSKÁ HUTA – KALINKA
Kirche des hl. Martins - aus dem Jahre 1802 im klassizistischen Stil gebaut.
Glockentürme - aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts befinden sich – einer auf dem hiesigen Friedhof und der zweite in Osada u Povaľačov.

Informationen:  Gemeindeamt Vígľašská Huta - kalinka
Adresse :           Vígľašská Huta – Kalinka 73
Tel.-Nr.:              +421 045 54 02 557
Verkehr :            mit dem Auto, Bus, Fahrrad
Homepage:      www.vhkalinka.sk/obec.php?p=informacie


In Detva, am 14.10.2008
Aktualisiert am 22.05.2013
Übersetzung: Mgr. Natália Ďurníková
Quelle: Archiv vom Stadtamt in Detva – Entwicklungabteilung


 
Empfohlene_Ausfluge.pdf(1.1 MB)Empfohlene Ausflüge

webygroup

Slovenská verzia
English version

12887739

22.7.2019
Úvodná stránka